Thorens


Thorens Logo

Die Geschichte von Thorens beginnt im Jahre 1883 in Ste Croix im Schweizer Jura, als mit der Produktion von Musikdosen und Werken begonnen wurde. Anfangs des 20. Jahrhunderts folgten Trichtergrammophone, im Jahr 1928 der erste elektrische Motor für Grammophone, und kurz darauf das erste MM-Tonabnehmersystem.

Ab den 40er Jahren wurde das Portfolio auf Schnedemaschinen für Schallplatten und weitere Produkte ausgeweitet - bis dann im Jahr 1957 der erste "echte" Plattenspieler, der TD 124 auf den Markt kam und damit Thorens zu Weltruhm führte. Weitere Innovationen wie der TD 125 mit seinem gefederten Subchassis setzten den Erfolg von Thorens fort. Nachdem es in den 1990er Jahren relativ still um die Schallplatte wurde, hatte auch Thorens mit dem Überleben zu kämpfen.

Nach zwei Geschäftsübernahmen, zuletzt durch Gunter Kürten konnte Thorens dem Wiedererwachen der analogen Schallplatte durch neue Innovationen und Modelle weiter, oder wieder auf die Erfolgswelle aufspringen und zahlreiche begeisterte Musikhörer erfreuen.




Artikel 1 - 4 von 4